Orientteppiche

Der Perserteppich

 

Woher stammt der Perserteppich?

Der persische Teppich ist ein Grundbestandteil persischer Kunst und Kultur.

Perserteppiche stammen zu einem recht großen Teil aus dem Iran. Hier gibt es viele traditionelle Produktionsstätten in Metropolen, die einem Teppich sogar seinen Namen geben. Wir kennen beispielsweise den Ghom Teppich, Isfahan, Täbriz, Bidjar, Kaschan, Kerman oder den Sarough. Natürlich werden Teppiche auch in zahlreichen anderen Ländern hergestellt, doch haben diese Perserteppiche eine ganz besondere Tradition und einen Namen in aller Welt. Amir Teppiche führt eine hochwertige Vielfalt wertvoller Teppiche, die auch aus dem Iran stammen.

Ein Weltkulturerbe

Ein Teppich ist keinesfalls nur ein Bodenbelag. Erst im Jahr 2010 wurde die Kunst der Teppichfertigung in Kaschan und Fars in die offizielle „repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen. Die lange Tradition der lange vergangenen Jahrhunderte bildet auch heute noch die reiche Geschichte des Irans ab.

Diese Motive finden sich auf vielen Teppichen

Es sind überwiegend Nomadenteppiche. Darüber hinaus gab es weltberühmte Teppiche im ehemaligen Perserreich in den Hofmanufakturen des 16. Jahrhunderts. Die Safawiden in Isfahan des 16. Jahrhunderts stellten Perserteppiche mit reichen Farben und kunstvollen Musterungen her. Manche dieser Perserteppiche erzählen Geschichten von Jagdszenen oder bilden für die Kultur typische Muster ab. Typisch sind Abbildungen von Blumen, Tieren oder von Darstellungen in Vasentechnik. Die Qualität eines Teppichs ist meist schwer. Dennoch weisen die Teppiche sehr detaillierte und feine farbliche Verläufe auf.

Ein Beispiel sind die Teppiche aus Ghaschgai im Süden des Irans. Die Manufaktur der Perserteppiche lässt sofort die geometrischen Muster und Abbildungen mit Blüten, Tieren und Zweigen erkennen. Die Teppiche sind an sich immer aus Schafwolle. Dabei finden sich leichte Unterschiede in den Arten von Wolle.

Ghom Teppiche

orientteppche ghomTeppiche aus Ghom zeichnen sich durch die hohe Qualität der Knüpfung und der bildhaften Muster aus. Ghom Teppiche gibt es in hochwertiger Schurwolle, auch Korkwolle genannt, und aus Seide.

Aus Ghom, auch die Heilige Stadt genannt, stammen auch sogenannte Bilderteppiche, auf denen Szenen aus dem täglichen Leben oder dem Koran festgehalten werden.

Ghom Teppiche sind sehr fein geknüpft, und besonders strapazierfähig. Die unter strenger Kontrolle stehende Produktion erlaubt keine Abweichung. Das gleiche gilt auch für die Seidenteppiche, die überwiegend Jagdmotive abbilden. Kette und Schuss sind zumeist aus Baumwolle. Aber auch Ghom Teppiche, die z.B. Korkwolle mit Seide auf Seide enthalten sind keine Seltenheit.

Link zu Ghom Teppichen aus unserem Angebot die wir auf Lager führen.

 

Täbriz Teppiche

orientteppche täbrizTäbriz Teppiche sind hochwertige Orientteppiche nordwestlich des Iran. Die Verwendung unter Kontrolle von ausgesuchter, feiner Schurwolle in Klassischer, arttypischer Farbigkeit und Musterung sind Merkmale von Täbriz Teppichen. Bekannt sind auch Täbriz Mahi. In der Stadt Khoy werden ausschließlich Täbriz Mahi Teppich geknüpft. Neben den floralen Motiven setzt man bei Mahi Mustern auf das Herati Muster. In der Mitte strahlt ein großes Medaillon. Die Wolle ist Schurwolle und um die Konturen zu verstärken sind diese aus reiner Seide.

Täbriz Teppiche werden in Radj (Knoten) gemessen. Ein feiner Täbriz ist z.B. ein 60 Radj. Das bedeutet, dass auf 7 cm 60 Knoten sind. Ein gröberer hat z.B. 50 Radj und ein noch feinerer 70 Radj. Bei 70 Radj spricht man von einem Teppiche mit ca. 1.000.000 Knoten pro m²

Link zu Täbriz Teppichen aus unserem Angebot die wir auf Lager führen.

 

Isfahan Teppiche

Im Zentraliran, östlich vom Sagrosgebirge und westlich der Wüste, liegt Isfahan, heute eine bedeutende Industriestadt mit 1,2 Millionen Einwohnern. Früher war Isfahan die vielleicht größte Sehenswürdigkeit des Landes. Die Stadt ist ein architektonisches Meisterwerk und eine der schönsten Städte des Islam. Der großartige Emamplatz mit seinen zwei Moscheen sowie Palast, Parks und alte Brücken vermitteln echte Orient-Atmosphäre.

orientteppich isfahanHinsichtlich Musterkomposition, Material und Ausführung sind Isfahan Teppiche äußerst hochwertig. Sie sind dünn und häufig extrem dicht geknüpft (Senneh-Knoten), die Kette ist manchmal aus Seidenfaden. Wolle und Farben sind ebenfalls von höchster Qualität. Die Motive bestehen aus Medaillons mit Palmetten und Arabesken (Schah Abbasi-Muster), aber auch Figurenmotive kommen vor. Isfahan-Teppiche können auch die Bezeichnung Esfahan haben.

Link zu Isfahan Teppichen aus unserem Angebot die wir auf Lager führen.

 

 

Nain Teppiche

Der Nain-Teppich ist ein weltberühmter Teppich aus der gleichnamigen Oasenstadt Nain in der Provinz Isfahan im Zentraliran.

orientteppch nainEs handelt sich bei diesem Teppich um einen besonders fein geknüpften Typ mit vorwiegend hellem Gesamteindruck. Die Hauptfarben kontrastieren zumeist im elfenbein-/sand- sahnefarbenen Ton mit hell- bis dunkelblauen Tönen. Bei echten Nain-Teppichen wird in ganz seltenen Fällen auch Hellrot verwendet. Charakterlich steht der Nain-Teppich damit dem Isfahan-Teppich nahe. Er gleicht dem Isfahan in der Musterung (Schah-Abbasi- und Eslimi-Muster), in der Knotendichte wie in der Florhöhe

Ein echter Nain weist eine sehr hohe Knotendichte auf. Die durchschnittliche Knüpfungsdichte liegt bei 460.000 persischen Knoten pro Quadratmeter. Die qualitativ hochwertigsten Exemplare haben über eine Million Wollknoten pro Quadratmeter und werden auf Seiden- oder Baumwollkette geknüpft. Ganz selten wurden grüngrundige Nainteppiche geknüpft. Ein Nain Teppiche passt sich wegen seinen ruhigen Muster und Farben in fast jede Einrichtung an.

Link zu Nain sowie Perser- und Orientteppichen aus unserem Angebot die wir auf Lager führen.

 

Seidenteppiche

Seide ist eine feine Faser, die aus den Kokons der Seidenraupe, der Larve des Seidenspinners, gewonnen wird. Sie ist die einzige in der Natur vorkommende Textile Endlos-Faser und besteht hauptsächlich aus Protein. Sie kommt ursprünglich vermutlich aus China und war eine wichtige Handelsware, die über die Seidenstraße nach Europa transportiert wurde. Neben China, wo heute noch der Hauptanteil produziert wird, sind Japan und Indien weitere wichtige Erzeugerländer, in denen der Seidenbau betrieben wird.

orientteppche ghom seidenteppichSeideteppiche sind Knüpfteppiche bei den die Kette, Schuß- sowie das Flormaterial aus reiner Seide sind. Mit dem wie gold glänzenden Material lassen sich schöne effektvolle Teppiche realisieren. Trotz des feinen, luxuriösen Aussehens sind Teppiche aus Seide äußerst haltbar und sogar strapazierbar. Provenienzen wie Ghom, Isfahan, Täbriz und Nain haben sich für die Seidenteppich-Produktion ganz besonders ausgezeichnet. Teppiche die aus Provenienzen wie Nain, Bidjar, Weramin kommen, sind oft auch auf dem Knüpfflor Korkwolle mit Seide auf Seide geknüpft.

Seidenteppiche setzen in Ihrer Wohnung einen ganz besonderen Akzent. Manchmal genügt ein Seidenteppich, statt mehrere Wollteppiche. Ein Seidenteppich ist Ihre persönliche Visitenkarte für Ihren Wohnraum.

Link zu Seidenteppichen aus unserem Angebot die wir auf Lager führen.

 

Perser- und Orientteppiche kaufen

Amir Teppiche Pirmasens ist spezialisiert auf orientalische Teppiche. Wir bieten handgeknüpfte Teppiche und Seidenteppiche aus den Provenienzen Ghom, Täbriz, Isfahan, Nain, Kerman, Kaschan, Weramin, Sarough, Hamedan, Bachtiar und Gabbeh (Iran und Indien). Darüber hinaus bieten wir Teppiche aus den Ländern Afghanistan, Pakistan, Indien, China und US-Reimporte.

Sie möchten einen Teppich kaufen, auf den folgenden Seiten finden Sie eine kleine Auswahl aus unserem Lagebestand. Gerne bieten wir Ihnen unserer Auswahl von über 1000 Teppichen persönlich bei Ihrem Besuch in unseren Räumen an, alternativ können Sie sich auch auf unserer Website nach interessanten Teppichen umsehen, die wir dann unverbindlich bei Ihnen Zuhause präsentieren.  Darüber hinaus bieten wir auch gebrauchte Orientteppiche in großer Auswahl günstig an. Alle angegebenen Preise beinhalten die Lieferung und vor Ort Präsentation im Saarland, Rheinland Pfalz und Luxemburg.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!