Nain Teppiche Seide

Der Nain-Teppich ist ein weltberühmter Teppich aus der gleichnamigen Oasenstadt Nain in der Provinz Isfahan im Zentraliran.

nain orientteppiche seidenteppicheBein Nain Teppichen aus Seide handelt es sich um einen besonders fein geknüpften Typ mit vorwiegend hellem Gesamteindruck. Die Hauptfarben kontrastieren zumeist im elfenbein-/sand- sahnefarbenen Ton mit hell- bis dunkelblauen Tönen. Bei echten Nain-Teppichen wird in ganz seltenen Fällen auch Hellrot verwendet. Charakterlich stehen die Nain Teppiche Seide damit dem Isfahan-Teppich nahe. Sie gleichen dem Isfahan in der Musterung (Schah-Abbasi- und Eslimi-Muster), in der Knotendichte wie in der Florhöhe.

Ein echter Nain weist eine sehr hohe Knotendichte auf. Die durchschnittliche Knüpfungsdichte liegt bei 460.000 persischen Knoten pro Quadratmeter. Die qualitativ hochwertigsten Exemplare haben über eine Million Wollknoten pro Quadratmeter und werden auf Seiden- oder Baumwollkette geknüpft. Ganz selten wurden grüngrundige Nainteppiche geknüpft. Ein Nain Teppiche passt sich wegen seinen ruhigen Muster und Farben in fast jede Einrichtung an.